Kammgarnspinnerei

Die Kammgarnspinnerei wurde um 1824 gegründet.

Sie war die erste mechanische Kammwollspinnerei Deutschlands. 1827 wurde die erste Dampfmaschine erworben. Am Ende des 19. Jahrhunderts zog die Spinnerei in neue Gebäude um.
Während des Zweiten Weltkrieges mussten Kriegsgefangene aus Frankreich und Militärinternierte aus Italien sowie Frauen und Männer vorwiegend als sogenannte „Ostarbeiter“ Zwangsarbeit in der Kammgarnspinnerei verrichten.
1991 wurde der Betrieb abgewickelt. Seitdem stehen die Gebäude leer und verfallen immer mehr.
Quelle Wikipedia

 

Schreibe einen Kommentar