Jutespinnerei und Weberei

Jutespinnerei und Weberei

An einen warmen Frühlingstag besuchten wir dieses Fabrikgebäude eine ehemalige Jutespinnerei und Weberei.

Die Jutespinnerei und Weberei wurde unweit eines Wasserkanals um 1900 errichtet.
Hier wurde aus Jutefasern Garn produziert. Jute ist eine Pflanze und zählt wie Baumwolle zu den Naturfasern.
Das Garn wurde dann zu verschiedenen Produkten in der Weberei verarbeitet. Dazu gehörten vor allen Säcke und Planen. Später wurden Hochdruckpressfäden aus Kunststoff hergestellt. Hochdruckpressfäden werden vor allen in der Landwirtschaft eingesetzt. Sie dienen dazu gepresste Stroh- oder Heuballen sicher zu verschnüren.

In der DDR erfolgte um 1950 die Verstaatlichung zum Volkseigenen Betrieb (VEB). Der VEB bestand bis zur politischen Wende in der DDR . 1991 wurde aus dem Volkseigenen Betrieb eine GmbH, die leider nicht lange überlebte und nach wenigen Jahren aufgelöst wurde.
Seit dieser Zeit stehen die Fabrikgebäude der ehemalige Jutespinnerei und Weberei leer. Die Wände werden von Graffitis „geschmückt“. Leider wurde auch Vieles zerstört.

Fotos 2019