Gasthaus B.

verlassenen Gasthaus

Direkt an einer Landstraße in Thüringen liegt dieses verlassenen Gasthaus.

In der Nähe befinden sich auch zwei Teiche. Nach geschichtlicher Überlieferung soll es sich bei dem Gasthaus und den Teichen um Reste eines mittelalterliches Kloster an der Unstrut handeln. Ende des 19. Jahrhunderts waren noch sehr spärliche Reste des Klosters zu sehen. Heute gilt es (bzw. die Burg) als abgegangen, das heißt ohne jegliche Überreste. Das Gasthaus wurde im Jahre 1906 renoviert wie eine Inschrift an der Eingangstür zeigt. Wann das Gasthaus aufgeben wurde ? Dazu haben wir leider keine Informationen gefunden. Der Verfall und auch der Vandalismus ist stark fortgeschritten. Bei unseren letzten Besuch im Januar 2018 waren dort Bauarbeiten in Gange. Vielleicht gibt es Hoffnung für das Gasthaus.

 

Schreibe einen Kommentar