Friedhof Untermhaus

1882 überließ das Fürstenhaus Reuß J.L. dem Gemeinderat ein Grundstück zum Bau des Friedhof.

Dieses Grundstück “Bei der Milbitzer Ziegelei” wurde für die Anlegung eines Friedhofes genutzt.
1886 wurde der Friedhof ohne Kapelle geweiht . Diese wurde noch im selben Jahr erbaut. Auf dem Untermhäuser Friedhof befinden sich viele Grabstätten von Fabrikanten z. B. Georg Hirsch (Textilfabrikant), Max Ramminger (Textilfabrikant) und viele andere mehr.
Ein Teil des Friedhofes liegt im Dornröschenschlaf. Mit Moos und Efeu bedeckte alte Grabstellen haben eine besondere mystische Ausstrahlung.
Quelle: www.gera.de

Schreibe einen Kommentar