Die Schrotmühle in der Dübener Heide

Schrotmühle

In der Dübener Heide findet man die Ruinen einer ehemaligen Schrotmühle.

Leider ist der Verfall schon sehr weit fortgeschritten. Der Mühlgraben ist nur noch ein Rinnsal und der Teich ist fast eingetrocknet.
Leider haben wir keine Informationen wann die Mühle erbaut wurde. Bis ca. 1977 wurde die Mühle von der LPG als Schrotmühle genutzt. Eine Schrotmühle wird zum Mahlen von Körnern zu Schrot verwendet. Schrot ist grob zerkleinertes Getreide, das durch Schroten auf einem Walzenstuhl oder durch Quetschen oder Mahlen mit der Schrotmühle hergestellt wird.

Ein Gedanke zu „Die Schrotmühle in der Dübener Heide“

  1. Auf der gegenüberliegenden Straßenseite gab es bis vor einigen Jahren ein noch interessanteres Gebäude. Im Dritten Reich als Müttergenesungsheim genutzt, war es in der DDR ein Ferienheim. Ich kannte es allerdings nur als Lost Place. Ab Mitte der 80er waren wir oft Samstags mit dem Fahrrad dort und haben die Räume nach Briefmarken durchforstet. Von Kaiser, Hitler und Ulbricht war alles dabei. Bei jedem Geräusch haben wir uns fast in die Hosen gemacht. Eine schöne Erinnerung.

Schreibe einen Kommentar