Burg-Brauerei Plaue

Burg-Brauerei Plaue

Die Burg-Brauerei Plaue wurde 1852 gegründet.

Zum Bier brauen wurde das Wasser der nahe gelegenen Quelle Spring von Plaue genutzt. Er ist eine der größten Karstquellen des Bundeslandes Thüringen. Hier fließen ca. 600 bis 800 Liter Wasser pro Sekunde.
Die Burg-Brauerei Plaue wurde 1902 von der Familie von Schierholz übernommen. Diese hatte eine Porzellanmanufaktur und erweiterte mit den Kauf der Brauerei ihr Tätigkeitsfeld.

In der DDR wurde der Betrieb verstaatlicht und wurde zum VEB (K) Burg-Bräu Plaue (Thüringen).
Im Jahre 1969 wurde die Brauerei geschlossen.
Heute ist sie nur noch eine Ruine.

Quelle Wikipedia
Fotos 2017

Schreibe einen Kommentar