Betriebsbahnhof Berlin-Pankow

Der Betriebsbahnhof Berlin-Pankow wurde 1893 erbaut.

Er war der letzte seiner Art da er aus einen Rundhaus bzw. Rundlokschuppen und einen Ringlokschuppen bestand.
Das besonder ist der Rundlokschuppen, davon gibt es nur noch zwei in Deutschland.
Der Rundlokschuppen des Betriebsbahnhof Berlin-Pankow hatte 24 Gleise. Das Rundhaus, auch Rund- oder Zentralschuppen genannt, besteht aus einem kreisrunden Gebäude, in dessen Mitte sich die Drehscheibe befindet, um die sich sternförmig die Abstellgleise für die Lokomotiven anschließen. Das Rundhaus hat eine oder mehrere Zufahrten von außen und ist ansonsten komplett überdacht. Auf diese Weise war auch die Drehscheibe vor schlechter Witterung geschützt. Mit der Beschaffung längerer Lokomotiven wurden die meisten Rundhäuser aufgegeben, weil man sie nicht wie Rechteck- oder Ringschuppen ohne weiteres vergrößern konnte. Mitte der 1990er Jahre wurde der Betriebsbahnhof Berlin-Pankow geschlossen. Seit dieser Zeit verfällt dieser immer mehr. Quelle Wikipedia
Stand Herbst 2014: der Rundlokschuppen soll eventuell saniert werden.

 

Ein Gedanke zu „Betriebsbahnhof Berlin-Pankow“

  1. Sehr schöne Aufnahmen! Das eine oder andere hab ich mir auch schon angesehen …immer wieder spannend ein Stück Geschichte so zu sehen – und auch festzuhalten
    Ewald

Schreibe einen Kommentar